Gold kaufen – Warum sich diese Investition für Sie lohnt

Die Nachfrage boomt: Gold kaufen kann sich gleich aus mehreren Gründen rentieren. Zum einen ist Gold eine beständige Wertanlage. Zum andern ist es etwas, mit dem man Geschäftspartnern, Mitarbeitern oder seinen Lieben Zuhause eine ganz besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen kann.

Laut einer Erhebung der Steinbeis-Hochschule für eine landesansässige Bank,sollen 27 Prozent der Deutschen in den vergangenen zwei Jahren in Gold investiert haben. Dabei gaben Privatanleger im Durchschnitt 4.197 € aus.

Im Folgenden lesen Sie, wie und warum sich der Goldkauf lohnt und was es zu beachten gilt.

Auf Sicherheit setzen - Vorteile beim Goldkauf für Privatanleger

Schon vor hunderten von Jahren war Gold als Zahlungsmittel und Wertanlage sehr beliebt. Für Krisenzeiten gilt das Anlagegold als absolute Sicherheit und internationale Währung in schlechten Zeiten. Laut Bank-Analysten soll im nächsten Jahr der Goldwert wieder steigen, wofür beispielsweise die aktuell expansive Geldpolitik der essentiellsten Zentralbanken spräche.

Wenn Sie sich fragen, wie viel Geld Sie in Gold investieren sollten: Experten raten Privatanlegern, circa 10% ihres Anlagevermögens in Goldbarren oder -münzen anzulegen. Gold wirft zwar keine Zinsen ab, wie Geld auf der Bank beziehungsweise auf dem Konto, ist aber dafür auch vor inflationären Währungswertschwankungen geschützt. Gold kann über Jahre hinweg im Wert steigen, handelt es sich hier doch um eine auf der Welt begrenzte Ressource. Zudem gibt es zahlreiche Sammler, die nicht nur bereit sind den Gold-, sondern auch einen Liebhaberpreis zu bezahlen, sollte es sich zum Beispiel um eine seltene Goldmünze mit besonderer Prägung handeln.

Sicherheit und Wertschätzung verschenken – das lohnt sich vor allem für Unternehmen

Auch zum Zwecke des Verschenkens lohnt sich der Goldkauf. Gold ist ein ganz besonderes Geschenk, das nicht nur als Zeichen der Wertschätzung dient, sondern auch für den Beschenkten eine Sicherheit in Krisenzeiten darstellt. Daher ist Gold als Präsent für langjährige Kunden oder für die Angestellten zum Firmenjubiläum eine Investition, die sich allein in Sachen Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit für ein Unternehmen rentiert. Vergessen der obligatorische Kugelschreiber oder Blumenstrauß – beeindruckender ist garantiert das Geschenk aus Gold!

Abgabefrei? Steuervorteile beim Goldkauf genießen

Beim Kauf von Goldbarren oder Goldmünzen wird keine Mehrwertsteuer erhoben. Wie immer jedoch gibt es auch hier Kriterien, die dafür eingehalten werden müssen:

  • Beim Kauf von Goldbarren muss eine Reinheit von mindestens 995 Teilen zu 1000 vorliegen.
  • Goldmünzen müssen eine Feinheit von mindestens 900 Tausendsteln aufweisen, nach 1800 geprägt worden sein sowie als offizielles Zahlungsmittel anerkannt werden oder in der Vergangenheit anerkannt worden sein.

 Auch eine Einkommenssteuer wird beim Goldkauf nicht erhoben, da für diese Wertanlage keine Zinsen ausgeschüttet werden.

Was die Gewinne angeht, so besteht hier eine 600 €-Freigrenze für Gold, das weniger als ein Jahr in Ihrem Besitz ist. Sollten Sie Ihr Gold also zum Beispiel mit einem Gewinn von 630 € wieder verkaufen, muss der gesamte Betrag von 630 € versteuert werden. Die Höhe der Gewinnsteuer wird dann am persönlichen Steuersatz gemessen.

Sobald das Gold länger als ein Jahr in Ihrem Besitz ist, sind auch die Gewinne von der Steuer befreit. 

Wann ist außerdem Vorsicht beim Goldkauf geboten?

Zum einen sollte Sie nur dann Gold kaufen, wenn Sie keine kurzfristigen Spekulationen, sondern längerfristige Anlagewerte suchen.

Des Weiteren ist beim Goldkaufen in Form von Sammler- und Gedenkmünzen Vorsicht geboten. Hier setzt sich der Preis aus Materialwert und der Nachfrage in Sammlerkreisen zusammen. Um letzteren zu ermitteln ist eine gute Kenntnis gefragt. Manche Sammlerstücke erbringen nicht den erwarteten Wert, da es sie zum Beispiel nicht selten genug gibt. Wer hier kein Experte ist, sollte vor dem Kauf unbedingt einen zu Rate ziehen.

Auch beim Goldschmuck-Investment ist Vorsicht geboten. Beim Wiederverkauf erhalten Sie häufig nur den Materialwert, eingearbeitete Steine, Gravuren und der Aufwand für die Verarbeitung (Herstellung) werden oft nicht berücksichtig.

Sollten Sie Gold bestellen beziehungsweise online beziehen, sollten Sie darauf achten einen Goldhändler zu wählen, der selbst herstellt, verpackt und versendet, und seinen Käufern so faire Preise bieten kann, damit die Gewinnspanne beim Wiederverkauf nicht geschmälert wird.

Über unseren Gold Shop finden Sie zertifizierte Qualitätsprodukte zu unschlagbaren Preisen.