Goldbarren zur Taufe & Co

Goldbarren zur Taufe, Hochzeit & Co.: Schenken Sie Besonderes zu besonderen Anlässen

Gold zur Kommunion, Hochzeit oder zum Jubiläum, ein kleiner Goldbarren zur Taufe oder eine seltene Münze zu Weihnachten: Goldgeschenke sind wertvolle Präsente zu besonderen Anlässen! Etwas Unvergängliches mit Wow-Effekt, das mehr als tausend Worte sagt. Von Gold geht seit je her eine besondere Faszination aus. Bereits in der Bibel lesen wir über Geschenke aus Weihrauch, Mürre und Gold, dem kostbarsten Vorkommnis, das unsere Erde zu bieten hat. Gold steht für Unvergänglichkeit und Wohlstand – womit könnte man ein frisch gebackenes Braut- oder Elternpaar besser beglücken? Das Schenken von Gold hat eine lange Tradition und ist heute noch genau so beliebt wie eh und je!

Gold schenken zu jedem Anlass

Zu folgenden Anlässen sind Goldbarren und Goldmünzen ein passendes Geschenk für Ihre Lieben: 

  • Geburt
  • Taufe
  • Firmung
  • Jugendweihe
  • Konfirmation
  • Kommunion
  • Hochzeit
  • Geburtstag
  • Weihnachten
  • Ostern
  • Jahrestag
  • (Firmen-)Jubiläum
Frohe Weeihnachten
Frohe Ostern



  Die 3 wichtigsten Vorteile beim Goldschenken 

  • Ein Goldgeschenk beeindruckt den Beschenkten wohl weit mehr als der obligatorische Gutschein. 
  • Gold ist vor inflationären Schwankungen geschützt.
  • Der Wiederverkauf ist nach einem Jahr im Besitz des Beschenkten steuerfrei.

Goldbarren zu Kommunion und anderen Anlässen verschenken

Ganz gleich ob Goldbarren zur Geburt, Goldbarren zur Kommunion oder Goldbarren zur Hochzeit: Als Geschenk eignen sich vor allem kleinere Goldbarren. Diese sind bereits ab einem Gramm erhältlich und werden in kleinen Plastikkarten, auch Blisterkarte genannt, verkauft und ausgeliefert. Die Karten sind etwa so groß wie eine Kreditkarte.

Für besondere Anlässe sind diese zum Beispiel mit Weihnachts- oder Ostermotiv erhältlich.

Goldbarren zur Taufe

Paten und Großeltern glänzen in jedem Fall mit einem Geschenk aus Gold zur Taufe – ist dies doch ein absoluter „once-in-a-lifetime-Anlass“, den es angemessen zu zelebrieren gilt. Auch ein Goldkettchen oder Goldarmband – zum Beispiel mit einem kleinen Anhänger aus Gold – sind ein wertvolles und zu gleich symbolisch passendes Geschenk. Bei Schmuck sollte jedoch berücksichtigt werden, dass bei einem späteren Wiederverkauf die Herstellung, Verarbeitung, integrierte Steine und ähnliches oft nicht berücksichtigt werden und nur der Materialwert ausgezahlt wird. Hier besteht die Gefahr eines möglichen Wertverlustes. Ob Goldkette oder Goldbarren zur Taufe – Babysöckchen oder die fünfte Taufkerze werden mit einem Taufgeschenk aus Gold garantiert übertroffen. 

Goldmünzen zu einem einmaligen Tag

Eine Goldmünze zur Taufe oder anderen besonderen Anlässen ist eine Alternative zum Goldbarren. Hierbei unterscheidet man zwischen Anlage- und Sammlermünzen. Bei Letzteren wird beim Wiederverkauf nicht nur der Goldwert, sondern in vielen Fällen ein Seltenheits- oder Liebhaberpreis bezahlt. Mit dem richtigen Produkt kann sich der Erwerb folglich lohnen. Wer sich hier nicht auskennt, sollte vor dem Kauf besser einen Experten zu Rate ziehen.

Als Anlagemünze empfiehlt sich beispielsweise der bekannte südafrikanische Krügerrand, der kanadische Maple Leaf, der Wiener Philharmoniker oder der American Eagle.

Sondereditionen verschenken

Goldbarren oder Münzen als Geschenk können ein guter Einstieg in die Welt der Edelmetall-Wertanlagen sein. Wer ein ganz besonderes Geschenk machen möchte, entscheidet sich für eine Sonderedition: Goldgeschenke mit besonderen Prägungen, Barren und Münzen in limitierter Auflage wie der Weihnachtstaler oder in Uhrenbänder und Taschenmesser eingebettete kleine Goldbarren. Besonders zu Weihnachten sind solche Geschenke sehr beliebt. Bitte beachten Sie jedoch, Sondereditionen sind meist kostenintensiver als zum Beispiel der klassische Goldbarren. Bei einem Wiederverkauf zahlt ein Käufer häufig nur den Goldpreis, alles andere wird nicht gewertet.